Fleischerei Safft e.k.

Labskaus in der Dose – zwei Größen

€8,95€11,19 / kg
Größe
 
 

Labskaus – das traditionelle Stammessen der Seeleute aus der Zeit der Segelschifffahrt ist in Bremen ein echtes Kultgericht. Das herzhafte Gericht wird traditionell mit einer Portion Rote Bete, einer knackigen Gewürzgurke, einem Spiegelei und einem Rollmops serviert. 

Gut, dass es Labskaus bei Made in Bremen praktischerweise auch in der Dose gibt, und zwar in zwei verschiedenen Größen. Die Bremer Spezialität stammt aus dem Familienbetrieb Karl Safft, der seit 1930 Qualitätsprodukte herstellt. Und so einfach ist die Zubereitung: Dose öffnen und los geht's. Labskaus in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dedöns dazu und fertig ist das leckere Kartoffelgericht.

Doch was ist Labskaus eigentlich? Ursprünglich wurde es im 18. Jahrhundert für Seeleute entwickelt, die wegen ihrer durch Skorbut geschädigten Zähne eine weiche Kost brauchten. Das Gericht besteht hauptsächlich aus püriertem Pökelfleisch, Kartoffeln, Rote Bete und Gurken, die reich an Vitamin C sind. Der Hering, oft in Form eines Rollmopses, rundet das Ganze ab. Heute ist Labskaus ein echter Klassiker der norddeutschen Küche und ein Muss für alle Bremen-Besuchende. Der Name »Labskaus« leitet sich vermutlich vom englischen »lob’s course« ab, was so viel wie »Speise für Flegel« bedeutet.

Zubereitungstipp: Labskaus in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Mit Rote Bete, Gewürzgurke, Rollmops und Spiegelei servieren.

Allergenhinweis: Sellerie, Gerstenmalzessig

Energie, 650 kJ / 160 kcal
Fett, 12 g
- davon gesättigte Fettsäuren, 6 g
Kohlenhydrate, 9 g
- davon Zucker, 1 g
Eiweiß, 8,0 g
Salz, 2 g

Zutaten: Kartoffeln (55%), Rindfleisch (30 %),
Rindfleischbrühe, rote Beete (Branntweinessig, Aroma, Süßungsmittel Saccharin), gestr. Speck vom Schwein (6%), Zwiebeln, Nitritpökelsalz (Kochsalz, Konservierungsstoff Natriumnitrit), Gewürze, Worcester-Sauce (Gerstenmalzessig, enthält Sellerie)