Made in Bremen war zu Besuch in der Bremer Innenstadt

Am 11. und 12. September 2020 fand in der Bremer Innenstadt auf Anfrage der City Initiative erstmalig ein „Made in Bremen Markt“ statt.
Von der Lloyd Passage über den Hanseatenhof bis hin zum Ansgarikirchhof tummelten sich etwa 35 Aussteller, die auch bei der „Made in Bremen Messe“ im kommenden März vertreten sein werden.

Nachdem die Messe „Made in Bremen“ im März wegen des corona-bedingten Veranstaltungsverbots auf 2021 verschoben werden musste, hatten Besucher hier die Möglichkeit, einem kleinen Ausschnitt der Messeaussteller zu begegnen.
 Lebensmittel, Spirituosen, Kunsthandwerk, feine Papiere, Bier, Gastrostände und vieles mehr fand sich dort zum Kennenlernen und kaufen. Die Produzenten, die allesamt aus Bremen und umzu waren, sind selbst vor Ort gewesen und haben ihre Produkte verkauft.

Made in Bremen hat den Raum geschaffen, um das hauseigene Potenzial zu zeigen und die Resonanz war fabelhaft. Eine tolle Stimmung, gute Verkäufe und bei milden 23 Grad ein spätsommerliches, wunderbares Marktgeschehen inmitten der Innenstadt.

Eine Wiederholung ist bereits angedacht.

Die Initiatoren von „Made in Bremen“ Julia Windhoff, Stevie Schulze und Florian Wolff glauben fest an ihre Stadt und ihre kreativen und visionären Macher.
Ihnen unterschiedliche Plattformen zu bieten, ist festes Konzept des Netzwerks.

Das waren die Aussteller