Knipp & Klar

24,95 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

34 vorrätig

1 Dose Knipp von der Fleischerei Safft, 1 Glas Omas Gurken, 1 Glas Apfelmus von der Dorfmanufaktur, 1 Korn NORK Doppelkorn, 1 Korn NORK Derbe

Erwerb ab 18 Jahre.

Sie können maximal 3 dieser Pakete pro Bestellung erwerben. Benötigen Sie eine größere Menge, dann kontaktieren Sie uns gern über die Telefonnummer 0421 – 3491582

34 vorrätig

Artikelnummer: 2020/100 Kategorien: ,

Beschreibung

Im Jahr 1828 wurde Gesche Gottfried wegen mehrfachen Mordes verhaftet. Sie war eine Giftmischerin, die 15 Menschen umgebracht und mindestens 19 weitere krank gemacht haben soll. Bis heute wird über die Motive der Frau gerätselt. 1831 wird Magarethe „Gesche“ Gottfried vor rund 35.000 Zuschauern auf dem Bremer Domplatz enthauptet. Es sollte die letzte öffentliche Hinrichtung in Bremen sein. Ihre Geschichte wurde mehrmals verfilmt.
Die Köchin Gesa Gottfried war die Schwägerin der in Bremen bekannten Giftmörderin Gesche Gottfried. Dass Gesa um den Gifttod durch ihre Schwägerin drumrum kam, könnte an ihrer Fähigkeit gelegen haben, das beste Knipp der Stadt zu kochen. Gesas Knipp! Sie war für ihre Kochkünste bekannt und hatte eine feine Zunge. Die Giftmörderin Gesche wurde 1831 auf dem Bremer Domshof geköpft, während Gesa ein beliebtes Restaurant im Schnoor eröffnet haben soll.

Nach oben