Zu Inhalt springen

Der Vegesacker Hafen von 1622 - Sachbuch zum Jubiläum

€32,00
inkl. MwSt zzgl. 5,90 € Versand pro Bestellung
sofort versandfertig - Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.

Der Vegesacker Hafen von 1622. Vegesacks Hafengeschichte von den Anfängen bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts

Im Jahr 1622 wurde der Vegesacker Hafen fertiggestellt. Über vier Jahrhunderte ist der Hafen seither der Mittelpunkt des Unterweserortes gewesen. Dies gilt ganz besonders für das 17. und 18. Jahrhundert, also die Zeit, in der der Hafen von Vegesack seiner eigentlichen Bestimmung am besten nachkommen konnte: Vegesack diente der Freien Hansestadt Bremen als seegängiger Vorhafen.
Ulrich Weidingers große Studie zum Vegesacker Hafen nimmt dessen goldene Jahrhunderte bis um 1800 in den Blick.
Mit Weidingers Buch liegt eine umfangreiche, quellengesättigte Studie vor, die über den Hafen hinaus auch eine Stadtgeschichte Vegesacks im 17. und 18. Jahrhundert ist.

Zum Inhalt:
1. Vegesack und der Raum Vegesack bis zur Hafengründung
2. Die Gründung eines bremischen Vorhafens 1622
3. Vegesacks Hafenstruktur und Hafenbetrieb im 17. und 18. Jahrhundert
a. Der Hafen unter der Leitung des Hauses Seefahrt:
die alte Fundation (1620 – 1670)
b. Schwankende Hafenkonjunktur in wechselvoller Zeit: der Hafen
als rentables Pachtobjekt (1670 – 1730)
c. Fahrwasserprobleme und ausbleibende Schiffe:
der Hafen als Zuschussgeschäft (1730 – 1780)
4. Hafen und Werften: struktureller Wandel und neuer Aufschwung im Zeichen des Schiffbaus (1780 – 1830)
5. Ausblick

Band 72, 400 Seiten, 23,5 * 15,5 cm