Zu Inhalt springen
Piekfeine Brände

Piekfeine Brände

Piekfein heißt besonders mild - War es bei Birgitta Schulze van Loon am Anfang eher das private Interesse an der Vielfalt der unterschiedlichen Aromen feiner Obstbrände, so entwickelte sich daraus mit der Zeit der Wunsch, das diffizile und umfängliche Handwerk des Obstbrennens professionell zu erlernen. Das hat die patente Bremerin in die Tat umgesetzt und eine zweijährige Ausbildung zum Brenner an der Bayrischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim unter der Federführung des bayrischen Ministeriums für Landwirtschaft und Forsten erfolgreich absolviert. Seitdem ist sie stolze Besitzerin des Gesellenbriefes für den Beruf Brenner.
Darüber hinaus hat sie ihr Wissen durch  intensive Praktika bei Spitzen-Brennereien im Schwarzwald, in Südtirol und in Österreich ständig erweitert. In diesem überwiegend von Männern dominierten Berufst sie eine der ganz wenigen Frauen, die dieses Handwerk beherrschen und ausüben. Als „gelernte“ Diplom-Kauffrau fiel es ihr nicht schwer, einen fundierten und langfristig angelegten Geschäftsplan für das erfolgreiche Unternehmen in der Bremer Überseestadt zu erstellen und erfolgreich umzusetzen.